X - Wurf 2015 / 16

X - Wurf v. Charlys Hundefarm vom 1. 1. 2016

  • Wurftag              1. Januar 2016
  • Abgabetermin     ab ca. Ende Februar 2016
  • Zuchtrüde           Panther (Import, direkt vom Hirten)
  • Zuchthündin       Nesrin v. Charlys Hundefarm
  • Wurfstärke          2 Rüden /  5 Hündinnen 
  • Geburtsgewicht   600 gr.

    Ausführliche Berichte finden Sie unterhalb der Bilder.
     
    1-panther2-nesrinx-wurf-001-tag 01x-wurf-002-tag 01x-wurf-003-tag 01x-wurf-004-tag 07x-wurf-005-tag 07x-wurf-006-tag 12x-wurf-007-tag 12x-wurf-008-tag 15x-wurf-009-tag 15x-wurf-010-tag 23x-wurf-011-tag 23x-wurf-012-tag 25x-wurf-013-tag 25x-wurf-014-tag 25x-wurf-015-tag 25x-wurf-016-tag 25x-wurf-017-tag 27x-wurf-018-tag 27x-wurf-019-tag 27x-wurf-020-tag 27x-wurf-021-tag 27x-wurf-022-tag 29x-wurf-023-tag 29x-wurf-024-tag 36x-wurf-025-tag 36x-wurf-026-tag 38x-wurf-027-tag 38x-wurf-028-tag 38x-wurf-029-tag 39x-wurf-030-tag 39x-wurf-031-tag 39x-wurf-032-tag 39x-wurf-033-tag 39x-wurf-034-tag 39x-wurf-035-tag 44x-wurf-036-tag 44x-wurf-037-tag 44

    SIGE by Kubik-Rubik.de

     

  • Tag 07
    Gewichte um 1,00 kg
    Alle Welpen haben sich prächtig gemacht. Besonderes gibt es noch nicht zu berichten, doch in wenigen Tagen öffnen sich Augen und Ohren und dann "geht es los".
  • Tag 12
    Gewichte um 1,20 kg
    Die Augen öffnen sich und die ersten Gehversuche sehen sie auf meiner Facebookseite sehen.
  • Tag 14
    Die Augen öffnen sich immer mehr. Schön zu sehen auf den Fotos >Tag 15 <.
  • Tag 19
    Gewichte zwischen 1,3 kg und 1,6 kg
    Alle Welpen und das ganze Rudel entwurmt
    Erste Fütterung

    DAS ERSTE GROSSE FRESSEN
    ( Zu sehen auf meiner  Facebookseite )
    Wie man auf dem Video sieht, denken sich die Kleinen:
    “Tischmanieren lernen wir noch. Jetzt  wir wollen uns nur schnell den Bauch vollschlagen.“

    Das Rezept:
    ½ L Milchgriesbrei mit Honig und etwas Butter, etwas Milchzucker und 2 Eigelb.

    Auch sind die Welpen das erste Mal entwurmt wurden.
    Würmer haben Welpen so gut wie immer und da die Würmer ca. 21 Tage brauchen um sich zu entwickeln, ist es anzuraten die Welpen und die Mutterhündin bzw. alle Rudelmitglieder vorher zu entwurmen. 

  • Tag 23
    Die Erkundungstouren beginnen.
    Kaum können die Welpen laufen, verlassen sie zum pieseln und schitteln die warme Wurfecke. Die Zähnchen drücken sich durchs Zahnfleisch und hinter den Ohren können sie sich auch schon kratzen. Beim Spielen kann man schon die verschiedenen Kampftaktiken beobachten, z. B.  den Nackenbiss mit schütteln oder das Aufspringen (eher noch Aufklettern) auf den vermeintlichen Gegner. Mit einer Schulterhöhe von ca. 20 cm schaffen es die Partisanen über ein 35 cm hohes Brett zu klettern.

  • Tag 27
    Gut gelaunt an Mamas Zitzen (Der Video dazu auf meiner Facebookseite)

    Morgen werden die Partisanen 4 Wochen alt und jetzt beginnt die Zeit, wo die Partisanen das Gelände weiträumig erkunden. Bis heute und wohl auch noch die nächste Zeit werde ich die Nacht mit den Welpen verbringen. Aber auch jetzt, wo es so vieles Neues zu erkundschaften gibt und die Neugier in Fehltritte treiben kann, hat nicht nur Nesrin sondern auch ich immer ein wachsames Auge auf die “Wilde Partisanenbande“.
    Für die Entwicklung eines Welpen sind die ersten Wochen beim Züchter prägend für das ganze Leben. Fehler die jetzt gemacht werden, können gerade bei einem Herdenschutzhund kaum noch korrigiert werden.
    Harmonie und Abwechslungsreichtum, erlebt im Rudel von Mensch und Tier, sind der Schlüssel für diese so wichtige Entwicklungsphase und kommen den zukünftigen Halterrinnen / Halter bzw. Familien zu Gute. Denn nur so erfahren die kleinen “vier Pfoten Partisanen“ den Mensch als Beschützer und guten “Mitgefährten“ neben dem man sich, ganz unbedarft von der Neugier treiben lassen kann. 

  • Tag 35
    Gewichte zw. 3,6 und 4,6 kg
    Alle Welpen sind das zweite Mal entwurmt, geimpft, gechipt und der Gesundheitsuntersuchung war ohne Befund. Die erste Autofahrt haben alle auch prächtig gemeistert. 

  • Tag 41
    Die erste Begegnung der Welpen mit Aratorn (Rüde 6 Jahre) wurde noch von Mutter Nesrin mit einem leisem Knurren unterbunden. Auch beim Fressen verändern sich die Partisanen. Nesrin mag es nicht mehr so sehr, wenn die Kleinen am Gesäuge nuckeln. Die kleinen Zähne der Welpen schmerzen. Jetzt würgt Nesrin den Welpen Futter vor. Auch mein Grießbrei kommt nicht mehr so gut an. Die Partisanen mögen lieber herzhafteres Futter.